Home

Termine

SZ – Gesangsentertainment

Keine Kommentare Allgemein

Viktoria Lein mit ihrem zweiten Soloprogramm im Schlachthof.

„Hui, kein Wunder, dass Viktoria Lein es schon bei so mancher Firmengala geschafft hat, die Aufmerksamkeit der Belegschaft vom Tratsch und den Getränken auf sich zu lenken; das wird einem schon nach ein paar Minuten ihres Auftritts im Schlachthof klar. Die elegante Frau hat Bühnenpräsenz über geschulte Gestik und Mimik hinaus, sie kann exzellent tanzen und vor allem kann sie singen. Und zwar so ziemlich alles: Von der klassischen Händel-Arie „Lascia ch’io pianga“ über Chanson (etwa die schöne Hildegard-Knef-Parodie „Für dich soll’s Herpesbläschen regnen“), Standards oder Musical-Schmachtfetzen (Michael Kunzes „Ich gehör‘ nur mir“ aus „Elisabeth“) bis zu Blues (mit dem selbstgetexteten „Sauerkraut-Blues“ etwa) oder einem James-Bond-Titelsong-Medley. Und letzteres ist in der Tat die Höchstschwierigkeit im Pop-Bereich, nimmt man es da doch mit erratischen Songs von Kalibern wie Tina Turner oder Adele auf.“

Mehr Presse lesen…